Auf dem Kuhstalldach des Lindenhofs setzt seit dem 14. August 2000 eine Photovoltaik-Anlage Sonnenlicht in elektrische Energie um.

Die Anlage wird von der Elm-Asse-Windstrom-GmbH betrieben.

Das Kernstück der Anlage ist der Solargenerator auf dem Dach mit einer installierten Leistung von 14.145 Watt. Er ist aus 123 Solarmodulen mit je 115 Watt Leistung zusammengesetzt.
Zur Minimierung des Energiebedarfs für die Herstellung sind die Module ohne Aluminiumrahmen ausgeführt. Die Fläche, auf der das Sonnenlicht umgesetzt wird, beträgt rund 120 qm.

Die einzelnen Module sind auf einem Gestell über den Dachziegeln montiert. Der Abstand zur Dachfläche gewährleistet eine ausreichende Kühlung der Solarmodule durch natürliche Konvektion und Wind.

Der Solargenerator produziert Gleichstrom. Er wird von vier Wechselrichtern in eine netzkonforme Wechselspannung transformiert. Über die hauseigene Stromkreisverteilung wird die solar erzeugte Energie in das Stromnetz der Avacon ein-gespeist.

Der jährliche Energieertrag wird auf 11.500 kWh geschätzt. Das entspricht einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von vier Haushalten. und einer CO2-Einsparung von 13,4 Tonnen jährlich.

Finanziert wurde die 220.000 DM teure Anlage von den rund 300 Kommanditistinnen und Kommanditisten der EAW, die durch ihre Kapitaleinlaen auch schon den Bau der Windkraftanlagen in Hachum und in Apelnstedt ermöglichten.

Vom 14. August bis 2. September wurden 790 kWh ins Stromnetz eingespeist.

technische Daten:



Lindenhof           Home        Allmende